[22.7.2017] "100 Tage Weltkunst" - einzigART präsentiert seine Liebelingsstücke Open Air + Eis essen



Liebe Kunstfreunde,

es ist wieder so weit: alle fünf Jahre wird Kassel Schauplatz des wichtigsten internationalen Kunstspektakels und auch dieses Jahr wird die Innenstadt zu einer Bühne der modernen Kunst. 

                                                  

Am Samstag, den 22. Juli um 15.00 Uhr werden wir zu einem Rundgang über die Außenschauplätze der documenta 14 aufbrechen. Wir werden unter anderem erfahren, was der Parthenon of Books, der qualmende Zwehrener Turm und die Röhren vor dem Staatstheater gemeinsam haben
und welche Künstler und Beweggründe hinter den Arbeiten stecken.

Seit 1955 wird die documenta, initiiert durch den Maler und Hochschullehrer Arnold Bode, zunächst im vierjährigen und später im fünfjährigen Rhythmus in Kassel realisiert. Der diesjährige künstlerische Leiter Adam Szymczyk bricht erstmals mit dieser Tradition – die documenta 14 startete in Athen. Die griechische Hauptstadt steht sinnbildlich für politische Themen wie Demokratie, Migration und Flüchtlingskrise: Schwerpunkte der documenta 14.

Nach dem Rundgang werden wir uns bei einer kühlen Erfrischung über das Gesehene und Erlebte austauschen können. 

Datum: 22. Juli 2017
Uhrzeit: 15.00 Uhr
Ort: Staatstheater Kassel (Opernhaus)

Kosten: 5€ für Mitglieder und Studierende, 10 € für Gäste
(Rundgang, Eis essen)

Bitte meldet euch unter einzigart.kassel@gmail.com bis zum 20. Juli an!

Wir freuen uns auf einen tollen Nachmittag mit euch!

Euer einzigART-Team 

[Bildnachweis: Tomke Aljets]