[14.7.2017] Fotos



Liebe einzigART-Freunde,

vergangenen Freitag hieß es „einzigART geht rund“ und zwar bei dem alljährlichen Besuch des Rundgangs in der Kunsthochschule. 


Bei der großartigen Führung von Mark Möbus erfuhren wir allerhand über Bilder, die man am liebsten Abschlecken würde, über die erste, entgegen ihres Namens nur spärlich dokumentierte documenta 1955 und ihren heimlichen Kurator Werner Haftmann und über fabelhafte Produkte wie etwa utopische Origamistädte, Gemüsetextilien aus Gurken und Rote Beete, E-Gitarren zum Ausdrucken und nicht zu vergessen: Die aufwändigste Praline der Welt. 













Gleich nächste Woche geht es weiter mit einzigARTiger Kunst in Kassel, wenn wir euch unsere Open Air Lieblingsstücke der 100 Tage Weltkunstausstellung präsentieren und im Anschluss keine Bilder, aber ein leckeres Eis auf der Zunge zergehen lassen.

In Vorfreude bis bald,
euer Team von einzigART