[24.12.2015] Frohe Weihnachten

und freuen uns schon auf viele, schöne Veranstaltungen mit euch im Neuen Jahr!

[05.12.2015] Fotos

Liebe einzigART-Feunde,
toll, dass einige von euch am letzten Samstag mit uns in der
 Neuen Galerie waren, um die Sonderausstellung zu Joseph Beuys und seine Rauminstallation „Das Rudel“ anzusehen.
Wir hoffen, euch hat der anschließende Besuch des Kasseler Märchenweihnachtsmarkts genauso gut gefallen, wie uns, und dass wir euch mit den neuen einzigART-Tassen inklusive Glühwein eine vorweihnachtliche Freude bereiten konnten.
Wir sind allen, die auch bei dieser Veranstaltung für unsere Restaurierungspatenschaft gespendet haben sehr dankbar und hoffen weiterhin auf eure Unterstützung, auf die wir angewiesen sind.
Hier nochmal der Link für alle weiteren Informationen: http://einzigart-kassel.blogspot.de/p/blog-page.html

Eine schöne und besinnliche Adventszeit,
wünscht euer einzigART-Team

Bildnachweis: mhk
Foto: Nicolas Wefers

Foto: Nicolas Wefers

Foto: Nicolas Wefers


Foto: Nicolas Wefers

Foto: Nicolas Wefers

Foto: Nicolas Wefers

Foto: Nicolas Wefers

Foto: Nicolas Wefers

Foto: Nicolas Wefers

[05.12.2015] Joseph Beuys - 7000 Eichen und das Rudel

Bildnachweis: mhk Hessen Kassel


Liebe Kunstfreunde,

es ist  wieder soweit - unsere Dezember Veranstaltung steht an und es weihnachtet sehr. In diesem Jahr wollen wir mit Euch am Samstag, den 05.12. um 15 Uhr in die Neue Galerie gehen, um uns gemeinsam die Sonderausstellung zu den 7000 Eichen Joseph Beuys’ und den Publikumsmagneten „Das Rudel“ anzusehen, welches in einem eigens von Beuys eingerichteten Raum zu finden ist.
Auch diesmal wollen wir wie die Jahre zuvor das ganze mit einem Besuch des Kasseler Märchenweihnachtsmarktes abrunden. Unsere Freunde von ARTvanced werden uns dieses Jahr begleiten, denn es gibt einen ganz besonderen Anlass: einzigART feiert im Dezember seinen 7. Geburtstag und zu gegebenem Anlass gibt es für jeden Besucher eine einzigARTige Tasse! Aus dieser dürfen dann auch gerne die ersten zwei Glühwein im Märchenwald getrunken werden, denn auch diese sind bei unserem Ausflug dabei.


Kosten: 5 € für Mitglieder und Studierende, 10 € für Gäste
(Eintritt, Führung, einzigART-Tasse, 2 Glühwein)

Bitte meldet euch unter einzigart.kassel@gmail.com bis zum 03.12.2015 an.


Wir freuen uns auf euch!

Euer einzigART-Team


[19.11.2015] Fotos

Liebe einzigART-Freunde,

wir haben uns sehr gefreut, dass trotz der Probleme mit unserer E-Mail Adresse einige von euch am Donnerstag den Weg in die Bunsenstraße gefunden haben, um dort einen exklusiven Blick ins Depot werfen zu können.
Wir hoffen, ihr konntet einen guten Eindruck der Objektlagerung und der dort stattfindenden Restaurierungsarbeiten erlangen.

Ein wichtiges Anliegen war uns, euch die dort befindliche Prunkvase von Albrecht Biller, für die wir eine Restaurieungspatenschaft übernommen haben zu präsentieren und euch die geplanten Arbeiten an dem Kunstwerk zu erläutern. Wir denken, dies ist dank der ausführlichen Erklärungen der Restauratoren, die vor Ort waren, gut gelungen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, die nach der Besichtigung, bei herzhaftem Kuchen und ein paar Getränken ins Gespräch kamen und sich entschieden haben, uns bei unserer Aktion finanziell zu unterstützen.

Für alle, die bei der Veranstaltung leider nicht dabei sein konnten, haben wir noch ein paar Fotos der Prunkvase und zwei weiteren Stücken des siebenteiligen Ensembles mitgebracht.

Wir freuen uns auch weiterhin über eure Unterstützung!

Liebe Grüße und bis bald,
euer einzigART-Team


Foto: Nicolas Wefers

Foto: Nicolas Wefers

Foto: Nicolas Wefers

Foto: Nicolas Wefers

Foto: Nicolas Wefers

[19.11.2015] Hinter den Kulissen – Ein Blick ins Depot


Liebe Kunstfreunde,

am Donnerstag, den 19. November 2015 um 17 Uhr möchten wir euch ins Depot der MHK einladen und öffnen schon vor dem 1. Advent ein verschlossenes Türchen.
Im Depot in der Bunsenstraße werden Möbel, Textielen, Kunsthandwerk und besonders große schwere Objekte gelagert. Wir erhalten Einblick in einige dieser Räume und erfahren verschiedene Details über die Lagerung und die Restaurierung von Kunstobjekten.
Hier besteht auch die Möglichkeit einen Blick auf unser Restaurierungspartenkind - eine Prunkvase - zu werfen.

Die Teilnehmerzahl ist bei dieser exklusiven Veranstaltung auf 30 Personen begrenzt.
Also meldet euch schnell an!
Leider haben wir ein technisches Problem mit unserer info@einzigart-kassel.de-Mailadresse.

Bitte meldet euch für die Veranstaltung im Depot bis zum 18.11. unter einzigart.kassel@gmail.com an!!!

Kosten: 5 Euro für Mitgleider und Stundenten, 10 Euro für Gäste 

Wir freuen uns auf euch! 

Euer einzigART-Team

[12.11.2015] Kooperation mit dem 32. Kasseler Dokfest


Liebe Kunstfreunde,

wir laden euch ein am Donnerstag den 12.11.2015 um 17 Uhr mit uns gemeinsam im Gloria Kino den Film Hockney (Regie: Rendall Wright, GB 2014, 112 Min.), der Teil des 32. Dokfest Kassel ist, anzuschauen.

Der Film Hockney ist der maßgebliche Aufschluss von einem der wichtigsten Künstler seiner Generation. Zum ersten Mal ermöglicht David Hockney einen noch nie da gewesenen Einblick in sein persönliches Archiv aus Fotos und Filmen, was in einem offenen und beispiellosen bildlichen Tagebuch seines langen Lebens resultiert. Der gefeierte Filmemacher Randall Wright bietet eine einzigartige Sicht auf diesen unkonventionellen Künstler, der nun weltweit neue Popularität erreicht.

Die Kinokarten sind an den bekannten Vorverkaufsstellen des Dokfestes sowie für alle Kurzentschlossenen direkt vor Filmbeginn an der Kasse im Gloria Kino erhältlich.

Weitere Informationen findet ihr unter:
www.kasselerdokfest.de
Den Trailer zum Film findet ihr unter:


Wir freuen uns auf euch!

Euer einzigART-Team


Film über David Hockney von Regisseur Rendall Wright
Donnerstag, 12. November 2015 um 17 Uhr
Gloria Kino (Ständeplatz)


Bildnachweis: www.kasselerdokfest.de

[31.10.2015] Fotos

Liebe Freunde der Kunst,

Schön, dass so viele von euch es zur craNACHT am vergangenen Samstag geschafft haben.
Über 200 kunstbegeisterte Nachteulen waren ins Schloss Wilhelmshöhe eingeflogen, um sich in einer gemütlichen Atmosphäre bei kleinen Leckereien und kühlen Getränken die Sonderausstellung zu Cranach anzusehen.
Viele von euch haben sich an unserem Glücksrad versucht und dabei tolle Preise gewonnen. Der Abend konnte aber auch dazu genutzt werden, um auf unser neustes Projekt, die Restaurierungspatenschaft einer Prunkvase von Albrecht Biller aufmerksam zu machen und Spenden hierfür zu sammeln. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei unseren Unterstützern bedanken und hoffen gleichzeitig auch, das Interesse an dieser Aktion bei dem ein oder anderen von euch geweckt zu haben.

Liebe Grüße,
euer einzigART-Team

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri
Foto: Rebecca Petri




Restaurierungspatenschaft


einzigARTige Freunde braucht die Kunst!

Wir übernehmen für diese einzigARTige Prunkvase eine Restaurierungspatenschaft. 
Das Objekt ist das prachtvolle Mittelstück eines siebenteiligen Prunkvasenensembles, das in Zukunft im Hessischen Landesmuseum in neuem Glanz erstrahlen soll. 
Bei unserer craNACHT am Samstag im Schloss Wilhelmshöhe wurden wir schon fleißig unterstützt und hoffen, dass es noch viele mehr werden. Je mehr Spenden gesammelt werden, desto mehr legen wir von unserem Puzzle frei.

Sei auch Du ein Teil davon und unterstütze uns!

Weitere Informationen findet ihr unter „Restaurierungspatenschaft“.

Vielen Dank an alle Unterstützer!

Euer einzigART-Team

[31.10.2015] craNACHT



Liebe Kunstfreunde,


in der großen Sonderausstellung „Bild und Botschaft. Lucas Cranach im Dienst von Hof und Reformation“, die derzeit im Schloss Wilhelmshöhe zu sehen ist, wird Cranachs vielseitiges Schaffen anhand von über 100 internationalen Exponaten lebendig vermittelt. Cranachs Kunst spielte sich vor dem Hintergrund des spannenden Reformationszeitalters ab, das er mit seinen Bildideen entscheidend prägte: So produzierte er als Hofmaler der sächsischen Kurfürsten und Freund Martin Luthers sowohl prächtige Gemälde für den Hof als auch zahlreiche Bilder für die Reformation.

Entdeckt mit uns die Bildwelten Cranachs und erfahrt von den einzigARTigen Kunstverstärkern mehr zu den Entstehungshintergründen der einzelnen Werke. In der Lounge lässt sich anschließend Gesehenes in anregenden Gesprächen vertiefen. 

Beginn der craNACHT ist um 19Uhr.

Wir freuen uns auf einen einzigARTigen Abend mit euch.

Kosten: 5,- € für Mitglieder und Studierende; 10,- € für Gäste (Eintritt)

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.







[19.09.2015] Fotos

Liebe Freunde der Kunst,

schön, dass Ihr Samstag so zahlreich erschienen seid und mit uns die Sonderausstellung zu Marcel Broodthaers besichtigt habt. Wir hoffen, Euch hat die Führung genauso gut gefallen, wie uns, sodass Ihr uns auch in Zukunft mal wieder bei einer unserer geselligen Veranstaltungen begleitet.
Es hat uns sehr gefreut, dass einige uns auch ins Enchilada gefolgt sind, um bei leckeren Cocktails das Erlebte noch einmal Revue passieren zu lassen.

Vielen Dank an das Team vom Friedericianum!

Als Erinnerung an den tollen Abend hier noch ein paar Fotos.


Liebe Grüße, bis zum nächsten Mal,
Euer einzigART-Team
Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri

Foto: Rebecca Petri